Plankenlachs mit Aprikosenmarmelade und Spinatnudeln

Heute gab es mal wieder Plankenlachs. Dafür habe ich den Fisch gewaschen und in Filets geschnitten, dabei jedoch die Haut nicht durchgeschnitten.

Der Lachs wird dann auf Backpapier, oder wie bei mir, auf einem Holzbrett plaziert. Die Einschnitte werden dann mit Zitronenscheiben gespickt.

Für das Topping habe ich folgendes genommen:

  • 1/2 Glas Aprikosenmarmelade
  • 2 Fingerspitzen Chili-Flocken
  • kräftig Salz und Pfeffer

Diese Mischung wird dann großzügig auf dem Lachs verteilt.

Den Lachs habe ich auf dem Kugelgrill zubereitet. Dazu habe ich die Kugel für indirektes Grillen vorbereitet und auf eine Temperatur von 160-170 Grad Celsius eingeregelt.

7 Responses to “Plankenlachs mit Aprikosenmarmelade und Spinatnudeln”

  1. Hm… lecker. Das Aprikosenmarmelade-Topping klingt klasse.
    Plankenlachs hatten wir am Wochenende auch, allerdings eher klassisch.

    Viele Grüße,
    Christian

  2. Kargus sagt:

    Hi, wie lange hast Du den Lachst auf dem Grill gelassen?

    VG

  3. Dirk sagt:

    Wow, das sieht echt super gut aus! Freue mich schon riesig auf die nächste Grillsaison.
    Gruß, Dirk

    • Udo Müller sagt:

      Vorerst muss die aktuelle Grillsaison mal zu Ende sein, aber bis zum 31.12.2012 ist es ja nicht mehr so weit.
      Und da die neue Grillsaison schon am 01.01.2012 startet, ist die Wartezeit auch nicht so lang 🙂

      Silvester gibt’s Beef Brisket mit Folienkartoffel und Speck-Rahm-Bohnen. Und bei dir?

  4. Chris sagt:

    Hey
    Auf der Planke wird Lachs einfach nur traumhaft.
    TOP TOP TOP!!!!!

  5. Marcel sagt:

    Also Udo, ich muss mal sagen das sieht aber verdammt lecker aus. Da bekommt man gleich Lust das Rezept selbst zu versuchen 😉

    VG – Marcel vom Richtig Schön Kochen Team!

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.