Adana Kebab

Heute gabs es mal eine Abwandlung von etwas Türkischem: Adana Kebab

Zutaten:
800 gr Rinderhack
1 Stück Zwiebeln mittelgross
1 TL Paprikapulver
1 TL Pul Biber
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarz gestrichener TL
1 Prise Kreuzkümmel (Kumin)

Zubereitung:
Die Zwiebel reiben und mit dem Hack und den Gewürzen vermengen.
Hack zu zwei halben, länglichen Frikadellen formen, den Spiess auf eine Hälfte legen und die andere Hälfte auf den Spiess. Dann kräftig auf 2-Fingerdicke zusammendrücken.

Direkt grillen, bis das Kebap kräftig Farbe nimmt und kurz an der Seite ruhen lassen.

Lecker!

Tags:

3 Responses to “Adana Kebab”

  1. Pohlmann sagt:

    Nach deinen Bildern zur Folge muss es ja ultra Lecker gewesen sein – da hätte ich auch gerne teilgenommen 🙂

  2. Chris sagt:

    Hi
    Hab mal deinen Blog durchgeforstet
    Wirklich tolle Sachen die machst.
    So Spieße stehen auch noch am Plan

    Chris

  3. Mustafa sagt:

    Hallo,

    für Adana Kebab nimmt man eher Lamm statt Rind. Und das Lammfleisch kommt nicht durch den Fleischwolf. Das Fleisch muss selbst mit einem sehr guten scharfen Messer gehackt werden. Zu dem braucht man Speck (Google nach „kuyruk yağı“ ). Übrigens kommen KEINE Zwiebeln da rein, weil es sonst kein Adana Kebab ist, sondern „Köfte“, also Frikadellen.

    LG

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.