2erlei Burgerwochenende: Rind und Huhn

 

Heute gabs endlich mal wieder Burger. Meine Frau wollte Hühnerburger, ich Black Angus Beef.

Als Erstes habe ich die entbeinten Hühnerschenkel, gewürzt mit Salz, Pfeffer und Paprika, in der Gusspfanne auf der Hautseite kross gebraten, dann gewendet und von der Fleischseite Farbe nehmen lassen. Dann die Pfanne geleert und den Speck angebraten. Derweil kamen noch die 200gr Black Angus Patties auf die Glut.

Dann den Speck an die Seite und einen Desert-Ring in die Pfanne. Da rein kommt dann das Spiegelei.

Auf die Patties kommt ne Scheibe Käse und darauf dann das Spiegelei. Die Burgerbrötchen werden leicht angeröstet.

Beim Hühnerburger werden die Brötchenhälften mit einer Ayoli, ein Salatblatt drauf und dazwischen das Hühnerfleisch.

Der Beefburger wird bestrichen mit Mayonnaise, Salat drauf, dann das Beef-Käse-Ei-Pattie, 4 Scheiben Speck und noch etwas BBQ-Sauce.
Lecker!

Tags: ,

5 Responses to “2erlei Burgerwochenende: Rind und Huhn”

  1. Wencke sagt:

    hmmm… lecker! ne hübsche seite hast du da! ich hab mir gerade mal wieder das cole-slaw rezept von deiner seite gezogen. der zieht jetzt schon seit einer stunde im kühlschrank* auch lecker 🙂

  2. Feffi sagt:

    Hey Udo! Da läuft uns das Wasser im Mund zusammen! Wie lange hat das Fleisch gebraucht auf den Grill?

    Grüße
    Feffi

  3. Udo Müller sagt:

    Die entbeinten Hühnerschenkel habe ich nur in der Gusspfanne bei nicht zu hoher Hitze gebraten, Hautseite zuerst.
    Dauer etwa 10-15 Minuten je Seite. Halt solange, bis beide Seiten kross waren.

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.