Schaschlik Ribber Art

Name:  IMG_7818.jpg
Hits: 415
Größe:  148,6 KBHeute mal gespiesstes: Eigentlich wollte ich die Spiesse flach machen:

1 kg Nacken, gewürfelt, über Nacht mariniert in

3 TL scharfer Senf
2 TL Tomatenmark
2 TL Zuckerrübensirup
1/2 TL Rosmarin
1/2 TL Thymian
1 TL gran. Knoblauch
1 TL gran. Zwiebel
1 TL Salz
1/2 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
2 TL Worchester Sauce
5 EL Apfelsaft
1 TL Balsamico-Extrakt

dann heute gespiesst mit Zwiebeln und Scheiben vom Mettenden/Kochwurst.

Dann habe ich mich erinnert, dass der Ribber doch mal ein leckeres Rezept hatte:

Für die Sauce die Reste der Mettenden und Zwiebeln gewürfelt und in Öl angebraten. Dazu eine gewürfelte Paprika-Ampel, 2 kleine Dosen gehackte Tomaten und 1 Glas Tomatenpaprika gewürfelt und samt Flüssigkeit in die Schale gegeben. Dazu noch 2 Zehen Knoblauch gehackt.

Name:  IMG_7814.jpg
Hits: 419
Größe:  129,4 KB

Grill mit einem AZK angeheizt und rund 200 Grad (Kugelthermo) angeheizt und an eine Seite meiner Kugel gekippt. Schale drauf und die Schaschlikhalter positioniert. Im Nachhinein ist mir eingefallen, dass ich ja nur rechts und links noch einen leeren Spiess hätte drauflegen müssen!

Name:  IMG_7815.jpg
Hits: 415
Größe:  131,9 KB

Name:  IMG_7817.jpg
Hits: 416
Größe:  96,6 KB

Egal, ne knappe Stunde gewartet und dann die Spiesse für die Rostaromen kurz direkt gegrillt. Dann alle schön in die Sauce tunken und unter Drehen weitere 90 Minuten bei 200 Grad gebacken.

Hier ein Bild nach etwa 45 Minuten Bad.

Name:  IMG_7818.jpg
Hits: 415
Größe:  148,6 KB

10 Minuten vor Schluss hab ich Leckermaul noch 200ml Sahne in die Sauce gekippt und vorsichtig untergerührt. Serviert wurde beides dann mit Pellkartoffeln.

Sorry. Endbild und Tellerbild ging nicht mehr, der Duft zwang mich zum Futtern. Auch ohne Curry-Soße war das super lecker! Fleisch war zart und die Mettenden haben einen guten Geschmack an die Soße gegeben.

Das wird wiederholt!

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.