Pulled Pork steht an

Am Samstag nachmittag will ich PP essen. PP will immer gut vorbereitet sein, also habe ich heute schonmal den 2kg Nackenbraten aus dem Froster geholt.

Am Abend kam der Brocken für die letzte Auftauphase in den Kühlschrank und wurde am Mittag danach pariert. Startgewicht sind 1854 Gramm:

Anschliessend erfolgte eine Massage mit scharfem Senf und eine Puderung mit Magic Dust. Danach wurde das Fleisch eng mit Frischhaltefolie umwickelt:

Nun geht er erst mal wieder in den Kühlschrank und verbleibt dort für etwa 24h, damit die Gewürze richtig ins Fleisch einziehen können.

25 Stunden später wird er aus dem Kühlschrank befreit und zum Anwärmen neben den UDS. Dieser wurde mittlerweile angefeuert und auf 112°C eingeregelt.

Nach insgesamt 17,5 Stunden, zwischendrin 2x wenden und 2x moppen mit selbstgemachter Barbeque-Sauce war das PP endlich fertig:

Die South-Caronline-Mustard-Sauce habe ich im gusseisernen Topf auf dem Grillkamin zubereitet:

Nach rund 75 Minuten Ruhezeit gings endlich ans Pullen (Rupfen mit 2 Gabeln):

Hier der komplette Burger mit Pulled Pork, South-Carolina-Mustard-Sauce und Cole-Slaw ala KFC.

Lecker wars! die Kombination der 3 Zutaten ist echt ein Hammer!

Tags: , , ,

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.